Jetzt steht der Termin für meine zweite Reise nach Kirua fest. Gestern Abend habe ich die Flüge gebucht. Nächste Woche ist ein Termin beim Arzt, um zu schauen, ob irgendwelche Impfungen aufgefrischt werden müssen. Um das Visum muss ich mich dann auch noch kümmern, aber das dürfte kein Problem werden.

Den Jahreswechsel werde ich also am Kilimanjaro verbringen. Ich bin gespannt, ob und wenn ja wie das dort gefeiert wird. Daneben steht für mich aber hauptsächlich auf dem Programm, die Verantwortlichen in Kirua und Sanya Juu kennen zu lernen und den Baufortschritt an der dortigen Schule sowie den Betrieb im Krankenhaus in Augenschein zu nehmen.

Ich werde damit der erste von Baraka sein, der nach dem überraschenden Tod von Rita Ermer dort hinreist. Deshalb wird es sicher auch viele Gedanken an Rita geben und Gespräche über sie.

Es wird konkret

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.